Intern
    Unternehmen und Förderer

    Unizwerge erfahren viel Unterstützung beim Ausbau der Kinderbetreuung

    Die Universität Würzburg ist seit 2008 als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Nicht erst seit diesem Stichjahr bemüht sie sich um den Ausbau einer bedarfsgerechten Infrastruktur, um ein Studium und die wissenschaftliche Weiterqualifikation auch mit Kindern zu ermöglichen. Dafür wurde ein ganzheitliches Konzept für Betreuungsangeboten für die verschiedenen Altersstufen von 3 Monaten bis 12 Jahre entwickelt.

    Schon seit 2005 unterstützt der Elternverein Unizwerge-Würzburg e. V. den Auf- und Ausbau der Kinderbetreuungsangebote mit erheblichen Mitteln. Rund 140.000 Euro an Mitglieds- und Elternbeiträgen sowie an Spenden wurden seither in die Kinderbetreuung an der Universität investiert. Finanziert werden Personalkosten sowie Möbel und andere Einrichtungsgegenstände, Mal- und Bastelmaterialien, Bücher und Spiele etc.

    Möglich ist dies nur, weil der Unizwerge-Verein regelmäßig erfolgreich Spenden einwirbt. Größter Förderer ist die ISD Stiftung Ingrid und Dagobert Schottländer, die das Unizwerge-Ferienprogramm durch Finanzierung einer Mitarbeiterinnenstelle ganz erheblich unterstützt. Erst durch diese Förderung war die Professionalisierung und Verstetigung des Programms möglich.

    Für die ganz Kleinen steht seit Mai 2007 die Zwergenstube im Mensagebäude am Hubland zur Verfügung. Diese bietet flexible Kurzzeitbetreuung für Säuglinge und Kleinkinder, für die noch keine Regelbetreuung in einer Kinderkrippe zur Verfügung steht. Insbesondere Studierende nutzen die Möglichkeit, ihre Kinder stundenweise in die Zwergenstube zu bringen, um Veranstaltungen und Dozentensprechstunden besuchen oder auch in der Universitätsbibliothek arbeiten zu können. Ohne das Angebot zur Kurzzeitbetreuung in der Zwergenstube müssten viele Studierende ihr Studium nach der Geburt eines Kindes für mehrere Semester unterbrechen, da Krippen die Kinder meist erst mit ca. 1 Jahr aufnehmen. Dies brachte viele Studierende in finanzielle Schwierigkeiten, weil weder Bafög noch der KfW-Kredit während der – erzwungenen - Urlaubssemester weitergezahlt werden. Auch Nachwuchswissenschaftlerinnen in der Promotion oder der Habilitation, die noch keinen Krippenplatz für ihr Kleinkind gefunden haben, haben durch das Angebot der Zwergenstube die Möglichkeit, tageweise wieder an den Arbeitsplatz zurückzukehren und so auch während der Elternzeit Kontakt zur Arbeitsgruppe zu halten und möglichst kontinuierlich an ihrem Forschungsprojekt weiterzuarbeiten.

    Die Zwergenstube im Mensagebäude am Hubland, die flexible Kurzzeitbetreuung für Säuglinge und Kleinkinder bietet, wird seit Jahren regelmäßig durch verschiedene Würzburger Serviceclubs, Firmen und Privatspender unterstützt. Zu nennen sind hier der Rotary-Club, der Inner Wheel-Club, der Zonta-Club sowie die Firma Brose.

    Kontakt

    Familienservice der Universität, Gisela Kaiser, T (0931) 31-84344, Claudia Keupp, T (0931) 31-84342, Marion Vogler, T (0931 31-89521), familienservice@uni-wuerzburg.de

    Kontakt

    Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-0
    Fax: +49 931 31-82600

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin