Intern
    Unternehmen und Förderer

    Skulpturen für die Neubaukirche

    Zwei Kunstwerke schmücken seit dem 10. Dezember 2010 die Stirnseiten der beiden Seitenflügel der Neubaukirche. Die Skulpturen – Christus und Katharina – hat der Maler und Bildhauer Karlheinz Oswald geschaffen. Sie sind jeweils 140 Zentimeter groß. Ihre Oberfläche trägt eine spezielle Patina, die durch Wachs, Gips und Oxidation erzielt wurde.

    Christus und die heilige Katharina sollen „zeichenhaft auf die ursprüngliche Nutzung der Neubaukirche als Kirche der von Fürstbischof Julius Echter wiederbegründeten Universität und auf deren heutige Nutzung als festliche Aula der Alma Julia verweisen“, wie es der Kunstreferent der Diözese Würzburg, Domkapitular Dr. Jürgen Lenssen formulierte.

    Der frühere Vorsitzende des Universitätsbundes, Fürst Albrecht zu Castell-Castell, hatte die Anregung dazu gegeben, die Neubaukirche künstlerisch zu schmücken. Die Hochschulleitung unter Präsident Alfred Forchel hat diese Anregung aufgenommen und zusammen mit dem Kunstreferat der Diözese Würzburg umgesetzt. Finanziert wurde die Anschaffung aus Mitteln der Diözese und durch Spenden, zu denen Forchel und der Ehrensenator der Uni, Professor Dieter Salch, gemeinsam aufgerufen hatten.

    Christus am Kreuz ...
    ... und die heilige Katharina schmücken die Neubaukirche. Geschaffen hat sie der Bildhauer Karlheinz Oswald. (Fotos: Uni Würzburg)
    Der Innenraum der Neubaukirche heute. Foto: Hans Heer
    Kontakt

    Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-0
    Fax: +49 931 31-82600

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin